Seite auswählen

Die seltsamsten Museen Italiens

von | Apr 24, 2018 | Guide, Museum, Stadt

Vatikanische Museen, Uffizien – alles tausend Mal gehört. Wie wäre es stattdessen einmal mit etwas Ausgefallenem? Hier findet ihr eine Liste der seltsamsten Museen, die Italien zu bieten hat!

Ich gehe sehr gerne in Museen.

Oder sagen wir: HEUTE gehe ich sehr gerne in Museen.

 

Doch wenn ich zurückdenke:

  • Urlaube mit meinen Eltern – Kunstausstellungen, gähn
  • Klassenfahrten – „Wir lernen jetzt etwas über die Geschichte der Stadt“, würg
  • meine erste selbstfinanzierte Reise nach Paris – Militärmuseum, och nee…

 

Ich könnte mir vorstellen, dass ich mit dieser Ansicht nicht ganz allein auf dem Planeten bin. Auch wenn es heutzutage unglaublich tolle Museen gibt, die

 

Auch wenn ich mittlerweile bekehrt bin und sogar ganz von selbst in jeder Stadt die Kunstmuseen aufsuche – eine gewisse Skepsis hat sich erhalten, wenn jemand einen „Museumsbesuch“ vorschlägt.

 

Doch seit 2011 habe ich eine Passion:

Ich bin auf der Suche nach den kuriosesten Museen, die ich finden kann.

 

Und dabei meine ich nicht das obligatorische „Folter-Museum“, was mittlerweile in jeder Stadt zu finden ist.

 

Begonnen hat alles im verschneiten Prag, als ich im Reiseführer auf das Miniatur-Museum stieß. Wer jemals eine Pferdekutsche auf einem Haar oder einen Floh mit kleinen Schlüsseln in der äh, Pfote? Hand? durch ein Mikroskop beobachtet hat, ist für’s Leben gezeichnet.

 

Wenn so etwas AUCH Museum ist, dann macht die ganze Sache gleich viel mehr Spaß.

 

Und natürlich wollte ich jetzt wissen, was Italien außerhalb seiner allseits bekannten Kunstmuseen und geschichtsträchtigen Orte zu bieten hat.

 

Vatikanische Museen, Uffizien – alles tausend Mal gehört. Wie wäre es stattdessen einmal mit etwas Ausgefallenem? Hier findet ihr eine Liste mit 25 der seltsamsten Museen, die Italien zu bieten hat!

Photo by Saffu on Unsplash

 

Hier kommen daher die 25 seltsamsten Museen in ganz Italien

 

1. Ob das Glück bringt? – Museo dello Spazzacamino

Von März bis Oktober kann man sich in diesem Museum auf die Spuren des Schornsteinfegers begeben. Der Rundgang ist interaktiv gestaltet und lädt dazu ein, den Schornsteinfeger als Symbol der piemontesischen Kultur zu entdecken.

– Piazza Risorgimento 28, 28857 Santa Maria Maggiore

 

Vatikanische Museen, Uffizien – alles tausend Mal gehört. Wie wäre es stattdessen einmal mit etwas Ausgefallenem? Hier findet ihr eine Liste mit 25 der seltsamsten Museen, die Italien zu bieten hat!

Photo by Luis Tosta on Unsplash

 

2. Wasser marsch! – Museo del Rubinetto

Wasserhähne sind ein so normaler Bestandteil unseres täglichen Lebens, dass sie keine besondere Aufmerksamkeit mehr bekommen. In diesem Museum sind sie hingegen das zentrale Element. Sie helfen dabei, die Beziehung zwischen Mensch und Wasser zu verdeutlichen und dabei die Geschichte der Hygiene zu erzählen.

– Piazza Martiri 1, 28017 San Maurizio d’Opaglio

 

3. Gewa(a)gt – Museo della Bilancia

Dieses Museum erzählt die Geschichte und Entwicklung des Wiegens. Dazu stellt es zahlreiche Waagen aus allen Teilen der Welt und so gut wie jedem Zeitalter zur Ansicht bereit.

– Via Garibaldi 34/a, 41011 Campogalliano

 

4. Achtung: Schwarzer Humor – Museo della Satira

Auch wenn Karikaturen dieser Tage umstritten sind: Dieses Museum hat sich zur Aufgabe gemacht, Satire zu kultivieren und Karikaturen aus der ganzen Welt zu sammeln. Zusätzlich zur beachtlichen Dauerlollektion gibt es ständig wechselnde Ausstellungen zum Thema.
e domenica, festivi e prefestivi dalle 15 alle 19.

– Piazza Garibaldi 1, Forte dei Marmi

 

Vatikanische Museen, Uffizien – alles tausend Mal gehört. Wie wäre es stattdessen einmal mit etwas Ausgefallenem? Hier findet ihr eine Liste mit 25 der seltsamsten Museen, die Italien zu bieten hat!

Photo by Devin Avery on Unsplash

 

5. Zeigt her eure Schuh – Museo dello Scarpone e della Calzatura Sportiva

Sportverrücktheit kennt keine Grenzen. Hier wird dem Sportschuh ein gesamtes Museum gewidmet. Die Kollektion umfasst ungefähr 2000 Ausstellungsstücke!

– Vicolo Zuccareda 5, 31044 Montebelluna

 

6. Panini ist hier nichts zum Essen – Museo della figurina

Alle italienischen Kinder (und manche Erwachsenen) haben die Panini-Bildchen in großen Alben gesammelt. Entstanden ist die Firma und damit auch das Museum aus der Sammelleidenschaft von Giuseppe Panini. Die Kollektion umfasst sage und schreibe 500.000 Bildchen und andere Materialien.

– corso Canalgrande 103, Modena

 

7. Ice, ice, baby – Museo del gelato

Selbstverständlich gibt es in Itaien ein Eis-Museum. Das ist vielleicht nicht sonderlich kurios – aber es macht Spaß, die Herstellung von Eis theoretisch und praktisch kennen zu lernen! Ganz zu schweigen von der Verkostung…

– Via Emilia 45, Anzola dell’Emilia 40011 Bologna

 

8. Gruß aus der Hölle – Museo delle Anime del Purgatorio

In diesem Museum finden sich Beweise für das Fegefeuer. Die Botschaften sollen von den Seelen der Verstorbenen in unserer Welt hinterlassen worden sein, um die Menschen auf ihre Leiden aufmerksam zu machen. Die Eröffnung des Museums geht übrigens schon bis ins 18. Jahrhundert zurück, als Padre Jouet nach einem großen Brand das Bild eines schmerzverzerrten Gesichtes entdeckte – das erste Stück einer bizarren Sammlung.

– Lungotevere Prati 12, Roma

 

9. Hier weht ein anderer Wind – Bora Museum

Für alle, die sich mit Winden nicht auskennen: Bora ist ein kalter Nordwind, der bis zu 250km/h erreichen kann. Kein Wunder also, dass man ihm in Triest ein ganzes Museum widmet. Hier gibt es Informationen zu den verschiedenen Winden, die im mediterranen Raum durchaus große Bedeutung haben. Wer außerdem mal versuchen möchte, bei Böen von 100km/h eine Straße zu überqueren, ist hier genau richtig.

– Via Belpoggio 9, Trieste

 

10. Ach du sch**** – The Shit Museum

Nomen est omen. Dieses Museum beschäftigt sich mit – Fäkalien. Und außerdem mit ihren zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten, ihrer Rolle in der Literatur und anderen Kuriositäten. Gewöhnungsbedürftig und nichts für schwache Nerven, aber sicher nicht uninteressant. Besser vor, als nach dem Essen aufsuchen…

– Loc. Castelbosco, 29010 Gragnano Trebbiense

 

10. Für den kleinen Geldbeutel – Museo del Risparmio

Die Wirtschaftskrise hat Italien stark gebeutelt. Grund genug, dem Geldsparen ein ganzes Museum zu widmen. Auf einem interaktiven Rundgang lernen die Besucher, wie sie den Umgang mit Geld bewusster steuern können und welche Auswirkungen das eigene Geldausgeben haben kann.

– Via San Francesco d’Assisi 8A, 10122 Torino

 

Vatikanische Museen, Uffizien – alles tausend Mal gehört. Wie wäre es stattdessen einmal mit etwas Ausgefallenem? Hier findet ihr eine Liste mit 25 der seltsamsten Museen, die Italien zu bieten hat!

Photo by Jonatan Pie on Unsplash

 

11. Ich hab dich in mein Herz geschlossen – Museo dei lucchetti

Nachdem jedes Brückengeländer in italienischen Städten voller Schlösser ist, wurde es Zeit, dem Symbol der Liebe ein Museum zu widmen. Die ursprünglich private Sammlung umfasst mittlerweile über 4000 Schlösser jeglicher Form und Herkunft.

– Str. Chiavello 2, 43024 Cedogno

 

12. Nix für Flaschen – Museo dei Cavatappi

Normalerweise bemerkt man ihn nur, wenn er fehlt: Der Flaschenöffner, vor allem für Weinflaschen, ist eine nützliche Erfindung. Klar, dass im Umfeld des Weinanbaugebietes Langhe die Frage nach seiner Herkunft und Geschichte aufkam.

– Piazza Castello 3, 12060 Barolo

 

16. Was zum Kuckuck? – Museo dei cuchi

Obwohl die „Kukuckspfeife“ sicherlich nicht vielen ein Begriff ist, hat sie eine lange Tradition. Angefangen bei ihrem ursprünglichen Gebrauch zur Imitation von Vogelstimmen bis zum Hilfsmittel für Beschwörungen und Dämonenaustriebungen und schließlich als Liebesbeweis – hier wird ihre gesamte Geschichte erzählt.

– Via XXVII Aprile 18-20, 36010 Cavrari

 

17. Ei, ei, ei – Museo dell’Ovo Pinto

Zugegeben, wer aus der Nähe der sorbischen Gebiete stammt, hat an bemalten Eiern schon einiges gesehen. Dennoch ist es verrückt, wie viele unterschiedliche Vogeleier auf so unterschiedliche Art und Weise bemalt werden können. Inspiration für das nächste Osterfest garantiert!

– Piazza Giuseppe Mazzini 9, Civitella del Lago

 

18. Einschneidendes Erlebnis – Museo del coltello sardo

Jeder Rucksacktourist, Selbstversorger oder Wanderer weiß um die Bedeutung eines Taschenmessers. Doch bei sardischen Messern steht nicht nur die Funktion, sondern auch die Liebe zum Material und dessen Verzierung im Vordergrund. Neben der interessanten Geschichte des Messers in Sardinien kann man auch das Rekord-Meisterstück von Paolo Pusceddu begutachten: das mit 295kg auf 4,85m schwerste Messer der Welt.

– Via Roma 15, 09031 Arbus

 

Vatikanische Museen, Uffizien – alles tausend Mal gehört. Wie wäre es stattdessen einmal mit etwas Ausgefallenem? Hier findet ihr eine Liste mit 25 der seltsamsten Museen, die Italien zu bieten hat!

Photo by Sue Kamal on Unsplash

 

19. Schirmherrschaft der anderen Art – Museo del ombrello e del parasole

Ob Regen oder Sonne – Schirme beschützen uns vor dem, was da vom Himmel kommt. Dieses Museum zeigt ziemlich alte Exemplare, geht der Frage der Herkunft des Schirms nach und stellt einen der ältesten Berufe der Welt vor: den Schirmmacher.

– Via Golf Panorama,3 28836 Gignese

 

19. Grüner wird’s nicht – Museo dei Bonsai Crespi

Ein Museum für Liebhaber der kleinen Bäume, aber auch für alle, die das Vergehen der Jahrhunderte im Kleinen beobachten und etwas über die spirituelle Bedeutung des Bonsai lernen wollen. Die Sammlung umfasst etwa 200 Ausstellungsstücke, die je nach Jahreszeit zugänglich gemacht werden.

– S.S. del Sempione 37, Parabiago (Mi)

 

20. Ausgeflippt – Museo dei Flipper

Dieses noch im Entstehen begriffene Museum basiert auf Federico Crocis Leidenschaft für Flipper. Seit Jahrzehnten sammelte er alles, was mit diesem kuriosen Spielzeug in Verbindung stand, tauschte sich mit anderen Sammelverrückten aus und schuf nach und nach einen Ort, an dem das selten gewordene Instrument noch heute bespielt werden kann.

– Via Giuseppe Crespi 41/A, 40129 Bologna

 

21. Hexen, Kessel … – Museo delle streghe

Vier Ausstellungsräume sind der Geschichte der Hexen und ihrer Verfolgung gewidmet. Die Atmosphäre der Keller, die Dunkelheit und die detailgetreue Nachbildung von Gefängniszellen sorgen schon für Gänsehaut. Die Originaldokumente aus Hexenprozessen noch viel mehr…

– Via Monte 9, 09080 Bidonì

 

Vatikanische Museen, Uffizien – alles tausend Mal gehört. Wie wäre es stattdessen einmal mit etwas Ausgefallenem? Hier findet ihr eine Liste mit 25 der seltsamsten Museen, die Italien zu bieten hat!

 

22. Passt ja! – Museo del pomodoro

Kaum einer weiß, dass die Tomate eigentlich der „goldene Apfel“ genannt wurde – il pomo d’oro! Deshalb widmet sich hier ein ganzes Museum der Kultivierung, Verwendung, Verarbeitung und vielem mehr rund um das rote Gemüse. Klar, dass auch ein „pomodoro gigante” nicht fehlen darf.

– Strada Giarola 11, Collecchio

 

23. Was ist ein Prellstein? – Museo del paracarro

Wie ich herausgefunden habe, ist ein Prellstein eine Art Pfeiler, der Hausecken vor Radkanten schützen soll. Zu diesem Zweck ist er aus einem härteren Stein gemacht, als die restliche Hauswand.

Während diese Pfeiler in Deutschland rar geworden sind, gibt es einen „aha“-Moment, wenn man durch italienische Gassen geht. Hier sind sie noch immer überdurchschnittlich präsent.

Wie man daraus ein Museum macht, kann man Dario Pegoretti „24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche“ fragen – oder einfach selbst herausfinden. Eintritt frei.

– Via Castel Rocca, 20, 38057 Canezza

 

24. Nach Namen fragen – Museo del Cognome

Das Museum der „Nachnamen“ ist einzigartig: Es widmet sich nicht nur dem Nachnamen an sich, sondern der gesamten Namensforschung. Zusätzlich illustriert es deren Bedeutung am Phänomen der italienischen Auswanderer und stellt einige bedeutende „Namen“ der Weltgeschichte mit ihren Stammbäumen vor.

Eine gute Möglichkeit, vielleicht die eigene italienische Abstammung zu entdecken!

– Largo Municipio 8, 84034 Padula

 

25. Metropoliz Museum of the Other and the Elsewhere

In einer alten Salamifabrik befindet sich dieses „Museum“. Nachdem es 2009 von Roma-Familien gesäubert und als Wohnhaus benutzt wurde, begann der Kurator Giorgio de Finis 2009, hier Veranstaltungen und Performances abzuhalten.

Mittlerweile sind überall Graffitis und Kunstinstallationen verteilt, doch die Situation der dort lebenden Familien bleibt weiterhin prekär. Möglicherweise sorgt aber die steigende Popularität des Ortes dafür, seinen Einwohnern weiterhin zumindest das Recht auf eine Wohnung zu ermöglichen.

– 913 Via Prenestina, 00155 Roma

 

BONUS

Die Mutter der Kuriositäten – Museo delle curiosità

Das Museum sagt selbst: Die Neugier ist die Mutter der Wissenschaft und das Prinzip des Vergnügen.

Und dieses Prinzip findet sich in den zahlreichen kuriosen Ausstellungsstücken wieder: eine Dusche aus dem 17. Jahrhundert, eine „Nasenuhr“, die je nach Uhrzeit einen anderen Geruch ausgab, Beinverlängerungen für Frauen, um sich den Rock nicht schmutzig zu machen – und vieles mehr.

– Salita alla Rocca 26, 47890 Repubblica di San Marino

 

 

Noch mehr verrückte Museen gibt es auf Insoliti Musei

 

Hast du eines dieser Museen besucht? Sag mir in den Kommentaren, ob es sich für mich lohnt, dort hinzufahren!

Kennst du ein Museum, was in dieser Liste fehlt? Schreib mir eine Nachricht oder poste ein Foto unter #täglichedosisitalien

%d Bloggern gefällt das:
:)